Refugees Welcome Box am DFG: Was ist das überhaupt?

Refugee Welcome BoxDie Refugees Welcome Box-Aktion kommt ans Deutsch-Französische Gymnasium. Doch was ist überhaupt eine so genannte « Refugees Welcome Box » ? Wir haben mit Herrn Anton, dem Leiter der AGIR-Arbeitsgemeinschaft, gesprochen und uns eine Sitzung der AGIR-AG mal genauer angeschaut.

Zuallererst wird eine Tagesordnung erstellt. Bei Erstellung der Tagesordnung werden alle Themen, die zu besprechen sind, aufgeschrieben und jeder darf seine Meinung zu diesem Thema sagen. Dadurch wird eine gemeinsame Lösung gefunden, mit der meist alle Mitglieder einverstanden sind, auch wenn es manchmal zu Diskussionen kommt. Zum Einen ging es auch um die Refugees Welcome Box. Da haben wir uns die Chance nicht nehmen lassen und haben mehrere Fragen an Herrn Anton und seine Schüler gestellt:

Frage 1: Wir haben von der „Refugees Welcome Box“-Aktion gehört und wollten wissen, was man genau darunter versteht.

Die Refugees Welcome Box-Aktion ist ein Projekt aus dem Saarland. Aber auch in Rheinland-Pfalz, wie zum Beispiel in Koblenz oder Saarburg ist das Projekt aktiv. Im Saarland gibt es ziemlich viele unbegleitete Flüchtlinge. Das Konzept von den Refugees Welcome Boxen funktioniert so: Spender füllen einen Schuhkarton mit brauchbaren Dingen für die Flüchtlinge, die an diese weitergegeben werden. 

Frage 2: Auf der offiziellen Facebook-Seite ist nur die Rede von männlichen Flüchtlingen. Können Sie uns sagen, warum die Aktion auf Jungs beschränkt ist und Mädchen von der Refugees Welcome Box-Aktion ausgeschlossen sind?

Es kommen hauptsächlich männliche, unbegleitete Flüchtlinge nach Deutschland. Für Frauen, die zum Beispiel aus Syrien oder anderen Ländern fliehen, ist die Angst vor Vergewaltigung oder Verschleppung zu groß. Daher verlassen Frauen erst gar nicht ihr Heimatland.

Frage 3Wer versichert den Spendern, dass die Pakete wirklich bei den Flüchtlingen in den Clearing-Häusern* ankommen? (* Clearing-Häuser sind die Häuser, in denen die Flüchtlinge wohnen)

Wir, mit unserer Arbeitsgruppe AGIR. Das Projekt gibt es schon sehr lange, daher stehen die Helfer der Organisation in direkter Verbindung mit den Flüchtlingen. Es gibt keine Zwischenstation, bis auf die Sammelstation, wo wir die Boxen abgeben und sie noch einmal kontrolliert werden. Dann werden sie an die Flüchtlinge weitergeleitet.

Frage 4: Worauf muss man beim Füllen der Box achten?

Ganz wichtig ist es, dass keine gefährlichen Gegenstände, wie zum Beispiel Taschenmesser oder Feuerzeuge in die Schuhkartons gepackt werden. Zur Sicherheit der Flüchtlinge wird jede Box nochmals kontrolliert. Daher sollten die Boxen nicht in Geschenkpapier eingewickelt werden. 

Alle weiteren Informationen, wie zum Beispiel wann die Aktion stattfindet, werden noch früh genug von der Schule bekannt gegeben.

Alle Leute, die etwas Gutes tun möchten, können also eine solche Box packen und sie abgeben, sobald die Aktion startet!

geschrieben von Rebecca Pelster und Fabius Leibrock

2 commentaires sur “Refugees Welcome Box am DFG: Was ist das überhaupt?

  • Avatar
    3. décembre 2015 à 14:20
    Permalink

    Toller Artikel! Sehr interessant zu erfahren, was das ist.

    Répondre

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.