Die Welt der Zocker

Gronkh (Foto: marie schmidt photography)
Gronkh (Foto: {a href=http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gronkh_IMG_7985.jpg"} marie schmidt photography {/a} CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Seit 2006 auf der Website Something awful der Begriff des Let us play (Lasst uns spielen) geprägt wurde, hat sich vor allem auf dem Web-Portal youtube eine einflussreiche Szene gebildet, die täglich von Milllionen Nutzern besucht wird. Bei dieser Sorte von Video handelt es sich vor allem um Leute, die an einer Konsole sitzen, ein Spiel spielen und dabei reden, Witze reissen und erzählen was sie so machen, während sie spielen.

Ein gutes Beispiel ist der Zocker Erik Range ( alias gronkh ) der vielen Youtube-Nutzern wohlbekannt sein dürfte. Mit seinen Lets plays (z.B. gta V,minecraft,cube world etc.) hat er innerhalb von 3-4 Jahren eine Abonnentenzahl von 2,53 Millionen erreicht. Jeden Tag spielt, kommentiert und veröffentlicht er seine Videos, die regelmässig innerhalb von ein paar Tagen über 300,000 Leute anschauen. Dabei spielt er häufig mit seinem guten Freund Valentin Rahmel (alias sarazar), mit dem er zusammen die Firma PlayMassiveGmbh führt. Geld verdient gronkh etc. mithilfe der Werbeeinnahmen, die für Firmen mitllerweile zu einem lukrativen Geschäft geworden sind. Denn ab einer gewissen Channel-Abonnentenzahl kaufen Firmen die Werberechte an den Videos, woraus die Zocker ihr Gehalt beziehen.

Allerdings ist dies nicht leicht zu erreichen, da es in diesem Genre nicht um die Qualität des Videos und auch nicht zwingend um das Spiel an sich, sondern um den Kommentator im Hintergrund geht, von dem die Zuschauer erwarten, dass er witzig und cool ist und immer was zu sagen hat. Da ist es auch kein Wunder, dass Leute, die nur spielen und nichts sagen, nahezu überhaupt keine Klicks und Likes erhalten, und fast nur ge »hatet » werden, was heisst, dass böse Kommentare über sie veröffentlicht werden.

Denn das grosse Ziel eines jeden Zockers ist, soviele Likes, Klicks und Abos zu erhalten wie nur möglich, sodass  eine Art Wettkampf  zwischen den Zockern dieser Szene entbrandet ist, obwohl es für die meisten Spieler nur ein Hobby ist, das sie betreiben. Einzig gronkh und sarazar gehören zu den wenigen, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Sie betreiben zwar nebenbei noch eine Firma und gronkh ist Softwareentwickler, doch könnte sich das wahrscheinlich niemand als Beruf vorstellen, von dem man leben sollte oder könnte. Aber ein spasserfüllter Beruf ist es allemal.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.