Was sind Vampire?

Vampir (Foto: {a href= »http://www.sxc.hu/profile/nulus »}Troy Newell / stock.xchng {/a})

Diese Frage stellen sich einige. Doch wer weiß es wirklich? Einige behaupten, es gibt sie, andere sagen, sie seien Märchen, und ich sage, wer weiß das schon?

Untote Wesen wurden früher Vampire genannt, obwohl damals Hexen, Zauberer und Vampire sozusagen das Gleiche waren. Zu Vampiren wurden dem alten Glauben nach nur:

– Kinder, die vor ihrer Taufe gestorben sind,

– Sünder, Ungläubige, Leute, die mit dem Teufel einen Pakt eingegangen sind,

– Menschen, über die nach ihrem Tod eine schwarze Katze gelaufen ist…

Doch heutzutage werden Vampire eher als gut aussehende, reiche, coole und disziplinierte  »Menschen » beschrieben, die ihren Durst nach Blut in den Griff bekommen. Beispiel: Twilight, Vampire Diaries, …

Doch gibt es wirklich Vampire? Oder sind sie nur ein Märchen?

Es gibt viele Organisationen, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Sie jagen Vampire, haben aber nicht gerade viel Erfolg damit, bzw. keinen Beweis/Vampir gefunden. Doch die bekannteste Organisation ist immer noch das Vampire Research Center in Elmhurst, New York. Gegründet wurde es von Dr. Stephen Kaplan (1940-1995) im Jahre 1972. Kaplan behauptete, er hätte schon auf der ganzen Welt mit Vampiren gesprochen und sie über ihr  »Leben » ausgefragt. Er weigerte sich jedoch bei einem Vampir eine Untersuchung von Medizinern machen zu lassen.

Doch warum dieser Vampir-Hype? Wieso finden viele Vampire so interessant?

Ich glaube, das liegt an dem Unbekanntem, der Mystik hinter den Vampiren, ob es sie gibt oder nicht und vielleicht bei manchen auch an der Hoffnung, einmal einen echten Vampir kennen zu lernen.

Natürlich gibt es auch viele Bücher über Vampirgeschichten, die fast alle Bestseller wurden. Natürlich gibt es das Vampirbuch überhaupt, von dem schon fast jeder einmal gehört hat: Bram Stokers Dracula. Es handelt von einem Notar, der nach Transsilvanien (im Deutschen auch Siebenbürgen) reist um dem adeligen Graf Dracula ein Anwesen in London zu verkaufen. (Von diesem Roman gibt es übrigens auch eine Verfilmung mit dem gleichen Namen.) Dann gibt es noch Bücher wie die Twilight Saga von Stephanie Meyer oder die bekannten Tagebuch eines Vampirs -Romane von L.J. Smith, deren Handlung ich jetzt nicht weiter erklären werde, weil sie höchstwarscheinlich sowieso jedem bekannt sind. Doch auch weniger bekannte Bücher, wie die Vampyr– Reihe von Brigitte Melzer, sind gut ( sagen manche meiner Freunde)

Mehr Vampirbücher findet ihr unter: http://www.vampirbuch-datenbank.de/

Vampire sind Wesen, deren Existenz man nicht 100% nachweisen kann, aber auch nicht 100% ausschließen kann. Was sagt ihr? Gibt es Vampire oder nicht?

Un commentaire sur “Was sind Vampire?

  • Avatar
    20. janvier 2012 à 18:20
    Permalink

    Ich hätte nie gedacht dass man ein Vampirforscher werden kann… Auch nicht dass es sooo viele Vampirbücher gibt und dass es eine Vampirbiografie gibt. Naja, eigentlich weiß ich ziemlich wenig über Vampire…

    Répondre

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.