Camäléon

Le journal en ligne des élèves du Lycée Franco-Allemand de Sarrebruck

Das Wort der Woche: #BaldIstViertelfinal-AbendDa

FCS-Mannschaftsfoto 23-24
Mannschaftsfoto 23-24 (Foto: www.fc-saarbruecken.de)

Am Mittwoch, den 6.12.2023, trafen der 1. FC Saarbrücken und Eintracht Frankfurt im Ludwigspark aufeinander. Nachdem der FCS bereits den Favoriten Bayern München mit einem 2:1 aus dem DFB-Pokal gekickt hatte, überzeugten die Saarbrücker Spieler erneut ihre Fans davon, dass sie zu allem in der Lage sind. Das Stadion war mit 15.903 Zuschauern ausverkauft und die Stimmung der FCS-Fans phänomenal. Anpfiff war um 18 Uhr und das erste Tor des FCS kam in der 20 Minute von Brünker. Leider wurde dies durch den VAR aberkannt. In der ersten Hälfte des Spieles hatte Frankfurt einen sehr hohen Ballbesitz, die Fans des Gastgebers haben aber nie aufgehört zu feiern und ihr Team anzufeuern. Bis zur Halbzeit passierte ansonsten erstmal nichts Spannendes.

Jedoch versuchte Brünker erneut in der 64 Minute ein Tor zu erzielen, welches auch durch eine Vorlage von Naifi gelang. In der 77. Spielminute wechselte Eintracht Frankfurt ihren Spieler Götze gegen Futkeu ein. Dies brachte aber nicht viel, da Kerber in der 78. Minute das 2:0 für Saarbrücken schoß und Feutkeu 5 Minuten später durch ein Foul die rote Karte kassierte. Der Rest des Spiels verlief ruhig. Die FCS-Fans freuten sich schon mit dem neuen Song von Schaafa Sänf auf das Viertelfinale. Nach dem Spiel mussten die Frankfurter Fans im Stadion warten bis die Polizei so weit war, um sie zum Bahnhof zu begleiten. Die Camphausener Straße wurde für die FCS-Fans gesperrt um Konflikten aus dem Weg zu gehen.

Am Sonntag dem 10.12 2023 wird das Team ausgelost. gegen welches der FCS im Viertelfinale im Ludwigspark spielen wird. Mögliche Gegner wären Fortuna Düsseldorf, FC Kaiserslautern, Borussia Mönchengladbach und noch 5 weitere.

Lea Jäger

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *