Das Wort der Woche: #DemokratieInGefahr?

Bundestag
Foto: FelixMittermeier / pixabay.com

Seit dem Zweiten Weltkrieg gab es selten einen so großen Skandal: Ein mutmaßliches Terrornetzwerk bedroht das politische System der Bundesrepublik Deutschlands.

Letzten Mittwoch, 07.12.2022, wurden 25 Menschen bei einer Razzia festgenommen. Sie sollen das Ziel gehabt haben, einen Staatsstreich zu verüben. Die Polizei durchsuchte mehr als 130 Wohnungen, Häuser und Büros. Viele Politiker und Bürger sind besorgt, weil unter den Festgenommen auch eine ehemalige Abgeordnete des Bundestages ist. Es handelt sich um die AFD-Politikerin Birgit Malsack-Winkemann. Sie hatte noch Zugang zu den Gebäuden des Bundestages.

Die Festgenommenen gehören zur Reichsbürger-Szene. Die Reichsbürger erkennen das System der Bundesrepublik nicht an. Es sollen auch Soldaten und Polizisten dabei gewesen sein. Sie haben auch sogenannte « Feindeslisten » angelegt. Darauf sind bekannte Politiker der CDU und der SPD und die Bundesaußenministerin Annalena Baerbock, aber auch Moderatoren von Fernsehsendern.

Jetzt wird sich der Bundestag mit den Problem beschäftigen. Es gibt den Verdacht, dass es sich um eine terroristische Vereinigung handelt. Außerdem wird vermutet, dass die Anzahl der Reichsbürger in Deutschland viel größer ist, als man bis jetzt gedacht hatte. Das ist eine große Gefahr für die Demokratie.

Lili Carteron
Les derniers articles par Lili Carteron (tout voir)

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *