Wie filme ich O-Töne?

Das Filmen eines O-Tons bzw. eines Interviews sollte von mindestens zwei Personen übernommen werden. Ein Team von 5 Personen kann jedoch auch sinnvoll sein.

Folgende Aufteilungen sind möglich:

2 Personen: 1x Interviewer (mit Mikro) – 1 x Kamera (mit Kamera)

In dieser Konstellation muss eine Person sowohl die Kamera-Einstellungen überwachen als auch die Tonqualität mit einem Kopfhörer überwachen.

3 Personen: 1 x Interviewer – 1x Kamera – 1x Ton (mit Kopfhörer)

Sobald eine weitere Person hinzukommt, kann sich eine Person ausschließlich auf die Kamera und die andere auf den Ton konzentrieren.

4 Personen: 1 x Interviewer – 1x Kamera (Stativ) – 1x Kamera (Hand)  – 1x Ton (mit Kopfhörer)

Noch besser ist es, wenn eine weitere Person eine zweite Kamera aus der Hand führen kann. Diese kann nämlich reichlich Schnittbilder drehen, indem sie etwa Nahaufnahmen von den Händen der interviewten Person macht oder die gesamte Interviewsituation in einer Totalen oder Halbtotalen filmt.

5 Personen: 2 x Interviewer – 1x Kamera (Stativ) – 1x Kamera (Hand)  – 1x Ton (mit Kopfhörer)

Zur Erleichterung einer flüssigen Interview-Führung kann es auch von Vorteil sein, zwei Personen als Fragesteller vorzusehen. So können sich die Interviewer mit Fragen abwechseln und auch stressfreier spontan auf Antworten des Interviewten mit Nachfragen reagieren.

Auswahl des Interview-Orts

Bevor das eigentliche Interview beginnen kann, musst du einen geeigneten Ort für dein Interview finden. Dafür bieten sich Orte an, die mit dem Interviewpartner oder -thema in Zusammenhang stehen. Die interviewte Person kan dann idealerweise vor einem aussagekräftigen Hintergrund positioniertwerden.

Dabei sollte es am Ort des Interviews nicht zu laut sein. Das kannst du am besten mit dem Kopfhörer durch das Mikrofon überprüfen.

Außerdem sollte es ausreichend hell sein und auf keinen Fall gegen das Sonnenlicht oder in Richtung eines Fensters gefilmt werden, da sonst dein eigentliches Motiv unterbelichtet wird. Für alle Fälle kann es nicht schaden künstliche LED-Leuchter zum Interview mitzunehmen.

Positionierung der interviewten Person

Stehst du als Interviewer links neben der Kamera, dreht sich dein Interviewpartner leicht in deine Richtung. Dabei schaut er schräg an der Kamera vorbei. Um zu verhindern, dass dein Interviewpartner in die Kamera blickt, kannst du ihn ruhig darauf hinweisen, dass er beim Antworten in die Augen des Interviewers schauen soll.

Unterstützen kannst du dieses Verhalten, indem du den Ausführungen der interviewten Person aufmerksam folgst, ihr im Gegenzug in die Augen schaust und trotz Kamera-Mikro ein zusätzliches Mikro in der Hand hälst, selbst wenn du nachher doch nur die Tonspur des Kamera-Mikros verwendest.

Als Interviewer solltest du klar und deutlich in das Handmikro sprechen, um so auch diesen O-Ton im Bedarfsfall verwenden zu können.

Das Kamerastativ wird bis auf Augenhöhe des Interviewpartners ausgefahren und die interviewte Person rechts im Bild positioniert (Hilfe durch Gitternetzlinien benutzen!). Dabei sollten die Schultern der Person noch im Bild enthalten sein, um so noch genügend Platz unter dem Kopf zu lassen für eine Bauchbinde mit dem Namen der Person.

Genau umgekehrt ist zu verfahren, wenn der Interviewer rechts von der Kamera steht.

Sollen zwei Personen beim Interview zu sehen sein, stellst du statt einer Nahe eine Halbnahe ein.

Vor dem Interview

Erkläre deinem Interviewpartner die 3 wichtigsten Regeln für die Video-Aufnahme:

  • Nicht in die Kamera, sondern in die Augen des Interviewers schauen.
  • In ganzen Sätzen antworten.
  • Die Frage in der Antwort wiederholen, wenn die Fragen des Interviewers später herausgeschnitten werden sollen.

Vor Beginn des eigentlichen Interviews kannst du die zu interviewende Person mit einer Frage wie « Bitte stellen Sie sich kurz vor! » aufwärmen und an die Interviewsituation gewöhnen. Falls hierbei technische Probleme auftreten oder der Interviewpartner sich vielleicht nicht an alle Regeln hält, ist eine Unterbrechung nicht so schlimm.

Nach dem Interview

Falls dein Video-Team nicht aus mindestens 4 Personen besteht und somit keine zweite Kamerafrau bzw. zweiter Kameramann mit der Handkamera parallel filmen kann, sollten nach dem Interview (oder gegebenenfalls schon davor) Einstellungen (Nahen, Halbtotalen, etc.) aufgenommen werden, die später als Schnittbilder eingesetzt werden können.

Interviewer im Bild?

Wenn du als Journalist(in) eine moderierende Rolle während einer Reportage spielst, also z.B. zwischen verschiedenen Reportage-Szenen kommentierend im Bild zu sehen bist, kann es auch beim Filmen der O-Töne sinnvoll sein, dich als Interviewer(in) im Bild zu zeigen.

In diesem Fall sollte je eine auf einem Stativ montierte Kamera die interviewte Person und den Fragensteller einfangen. Da wohl keine dritte Kamera zur Verfügung steht, müssen die Schnittbilder somit vorher oder nachher gedreht werden.

Ausführliche Erklärungen und Zusammenfassung der typischen Arbeitsschritte für die Produktion eines Interviews hier: Vision Video School Online


  1. Wie finde ich ein Thema für einen Artikel oder Podcast?
  2. Wie finde ich Informationen zu meinem Thema?
  3. Wie schreibe ich einen interessanten Artikel?
  4. Wie baue ich meinen Artikel auf?
  5. Wie finde ich eine originelle Artikelüberschrift?
  6. Wie steige ich ich den Artikel ein? (Teaser bzw. erster Absatz)
  7. Wie schreibe ich im journalistischen Stil?
  8. Wie führe ich ein Interview?
  9. Wie gebe ich interviewte Personen im Artikel wieder?
  10. Wie komme ich an Bilder für meinen Artikel?
  11. Was sind die letzten Schritte vor Veröffentlichung des Artikels?
  12. Podcast – Was ist das?
  13. Wie bereite ich meinen Podcast vor?
  14. Wie mache ich Aufnahmen für einen Podcast?
  15. Wie komme ich an Musik und Samples für meinen Podcast?
  16. Wie werden die einzelnen Podcast-Elemente zusammengesetzt?
  17. Wie bearbeite ich Aufnahmen mit Audacity?
  18. Wie mache ich Video-Aufnahmen?
  19. Welche Einstellungsgrößen & Kameraperspektiven sollte ich verwenden?
  20. Wie filme ich O-Töne?
  21. Wie bereite ich die Video-Montage vor?
  22. Wie produziere ich das fertige Video mit PowerDirector?