Der Kreisverkehr an der Ostspange – Eine anhaltende Baustelle

Umleitung

Foto: Reginal / pixabay.com

Ich bin vermutlich nicht der einzige, der für seinen Schulweg den Kreisverkehr an der Ostspange in Saarbrücken nutzen muss. Doch dieser ist seit mehreren Monaten immer wieder teilweise gesperrt – aufgrund eines Umbaus zu einem Ampelsystem. Camäléon klärt, warum dies nötig war.

Der Kreisverkehr an der Ostspange ist seit Anfang September gesperrt. Immer im Wechsel war er mal ganz, dann wieder teilweise gesperrt. Umleitungen wurden in der Umgebung eingerichtet. Die Arbeiten sollten bis Anfang November andauern, und in dieser Zeit sollten die Fahrbahndecke erneuert, die Auf- und Abfahrten signalisiert werden und die Fahrbahnmarkierungen neu geordnet werden. Die Baustelle war in zwei Teile gegliedert.

Der Erste Teil sollte bis Mitte Oktober andauern, und es war möglich, den Kreisverkehr in Fahrtrichtung Saarlouis und in Richtung Industriegebiet Ost zu befahren.

Der zweite beinhaltete dann die Sperrung der Auffahrt Ostviertel und nach St. Arnual sowie die Ausfahrt in Richtung des Industriegebiets Ost.

Doch warum musste der Kreisverkehr eigentlich umgebaut werden?

Laut der Autobahn GmbH « zielt [die Maßnahme]

auf die Beseitigung einer Unfallhäufungsstelle ab. Fehlerhaftes Wechseln der Fahrstreifen sowie schwierige Verflechtungsvorgänge bei gleichzeitig hohem Verkehrsaufkommen insbesondere in Verkehrsspitzenzeiten sollen künftig vermieden werden ».

In einer E-Mail fragten wir nach, wann und warum der Umbau geplant wurde: « Die konkreten Planungen wurden im Jahr 2018 begonnen, nachdem kleinere Maßnahmen nicht den gewünschten Effekt erzielt hatten ». Weiter hieß es, dass der Bund 2,4 Millionen Euro in den Umbau investiert.

Nun wurde vor kurzer Zeit eine Information über eine spätere Öffnung des Kreisels veröffentlicht: Bis Mitte Dezember soll der Kreisel nun gesperrt sein. Der Grund: Probleme bei der Großbeschilderung. Auf unsere Anfrage wurden uns Links zu Informationen über den Kreisel geliefert, aber die Frage, wie es dazu kommen konnte, blieb unbeantwortet.

Insgesamt bleibt zu hoffen, dass der Kreisel nächstmöglich wieder öffnen kann, da er ein wichtiges Verkehrskreuz in Saarbrücken ist.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *