Wie führe ich ein Interview?

5 Interviewtypen

Interview

Foto: Richard Khuptong / pixabay.com

1. Beim Personen-Interview steht die Person im Vordergrund. Sie muss daher für die Leserinnen und Leser interessant sein. Das kann zum Beispiel eine bekannte Person, eine spannende Mitschülerin oder ein spannender Mitschüler sein. In der Vorbereitung solltest du dir überlegen, was du selbst von der Person wissen möchtest – denn das interessiert auch die Leserinnen und Leser.

2. Beim Interview zur Sache steht die Sache im Vordergrund. Der Gesprächspartner ist Expertin oder Experte für diese Sache. Beim Experteninterview ist die Vorbereitung sehr wichtig. Du musst dich gut im Thema auskennen. Das Experteninterview ist schwierig. Expertinnen und Experten sind oft besonders geschult und reden in Fachsprache.

3. Beim Meinungsinterview ist das Ziel herauszufinden, was der Interviewpartner zu einem Thema denkt oder wie er eine Situation bewertet.

4. Beim Recherche-Interview stehen Informationen im Vordergrund. Es dient dazu, Informationsmaterial zu bekommen. Der persönliche Kontakt zum Gesprächspartner ist nicht so wichtig, daher kann das Interview auch am Telefon stattfinden.

5. Das Streitgespräch ist ein Interview mit zwei Personen, die zu einem Thema unterschiedliche Meinungen haben.

6. Die Umfrage ist ein Interview mit mehreren einzelnen Personen. In Schulklassen oder auf der Straße interviewst du verschiedene Personen zu einem Thema.

Vorbereitung auf ein Interview

Ist die richtige Gesprächsperson gefunden, muss du einen Termin für das Interview vereinbaren.

  • Schreibe dir im Vorfeld Interview-Fragen auf und achte darauf, dass sie logisch aufgebaut sind und zu einem flüssigen Gespräch führen.

Es empfiehlt sich, dass eine Redakteurin oder ein Redakteur die Fragen stellt und ein anderer nur mitschreibt oder das Gespräch aufnimmt. Die Mitschreiberin oder der Mitschreiber hält auch Gesichtsausdrücke, Emotionen und die Atmosphäre fest. Bilder macht ein Fotograf oder eine Fotografin.

Beim Interview zu beachten

  • Vor dem Start der Interviewaufnahme solltest du dich dem Interviewten vorstellen.
  • Nimm dir ausreichend Zeit für das Interview, auch wenn dein Interviewpartner nicht viel Zeit zur Verfügung stellen kann. Informiere deinen Gegenüber, wofür das Interview gedacht ist, wann und wo es veröffentlicht wird.
  • Zu Beginn des Interviews solltest du dann deinen Interviewpartner mit Vornamen, Familiennamen und Beruf/Funktion vorstellen und das Thema des Interviews nennen.
  • Hauptperson beim Interview ist der/die Befragte, das Interview dient nicht der Selbstdarstellung des Reporters. Man sollte den Interviewpartner ernst nehmen, d.h. zuhören und evtl. bei einem interessanten Punkt nachhaken.
  • Das Interview besteht aus mehr als drei Fragen, auch wenn später nicht alle Fragen und Antworten gesendet werden. Je mehr Fragen man stellen möchte, desto mehr Zeit sollte man einplanen.
  • Immer nur eine Frage stellen, nicht mehrere gleichzeitig. Der/die Befragte weiß sonst nicht, auf welche Frage er/sie zuerst antworten soll, oder sucht sich die Frage aus, die ihm am angenehmsten ist.
  • Stelle dich darauf ein, dass die vorbereiteten Fragen im Interview dann doch in anderer Reihenfolge gestellt werden, um ein natürliches Gespräch zu ermöglichen, oder ausgelassen werden, wenn dein Interviewpartner eine Frage bereits beantwortet hat.
  • Sogenannte offene Fragen sind besser als geschlossene Fragen. Offen sind solche Fragen, die dem Antwortenden nicht nur ein „Ja » oder „Nein » ermöglichen, sondern ihn zu ausführlicheren Ausführungen einladen. Also Fragen wie „warum, wie kam es zu…?, was halten Sie von?…, wie sind Ihre nächsten Pläne, Ziele » etc. „ Geschlossene » Fragen sind bei längeren Interviews sinnvoll, um das Tempo zwischendurch einmal wieder zu erhöhen. Etwa: „Sind Sie für die Einführung von… ». Die Antwort lautet dann „Ja » oder „Nein » und Sie können mit „warum » (=offene Frage) nachsetzen.
  • Achte auch genau auf die erhaltenen Antworten auf deine Fragen. Dann fallen dir spontan sicherlich noch weitere (Nach)fragen ein, die das Interview noch interessanter machen.
  • Keine Angst vor Pausen, der Interviewpartner sollte auch Zeit zum Nachdenken haben.
  • Zum Schluss des Interviews ist ein herzlicher Dank an den Interviewten üblich.

Quelle: Ingrid Bounin, MediaCulture-Online (http://www.ohrenspitzer.de/fileadmin/files/Methodendatenbank/Medien_machen/Audioguides/Podcast_-_Interview.pdf, 12.03.16)

Wiedergabe des Interviews

Das Interview kann im Artikel dann unterschiedlich wiedergegeben werden:

  • Frage-Antwort-Artikel: Da die meisten Menschen umgangssprachlich reden, muss man das Interview redigieren. Das bedeutet: Umstellen der Fragen, Kürzen, Umformulieren (ohne dem Gesagten dabei einen anderen Sinn zu geben), die eigenen Fragen neu formulieren, Fragen teilen und zusammenfassen.
  • Porträt über den Interviewpartner
  • Nur Zitate, zum Beispiel in einer Reportage oder einem Bericht

(Quelle: http://www.pasch-net.de/pro/pas/cls/leh/med/ols/online_schuelerzeitung_handbuch.pdf, 27.12.14)


  1. Wie finde ich ein Thema für einen Artikel oder Podcast?
  2. Wie finde ich Informationen zu meinem Thema?
  3. Wie schreibe ich einen interessanten Artikel?
  4. Wie baue ich meinen Artikel auf?
  5. Wie finde ich eine originelle Artikelüberschrift?
  6. Wie steige ich ich den Artikel ein? (Teaser bzw. erster Absatz)
  7. Wie schreibe ich im journalistischen Stil?
  8. Wie führe ich ein Interview?
  9. Wie gebe ich interviewte Personen im Artikel wieder?
  10. Wie komme ich an Bilder für meinen Artikel?
  11. Was sind die letzten Schritte vor Veröffentlichung des Artikels?
  12. Podcast – Was ist das?
  13. Wie bereite ich meinen Podcast vor?
  14. Wie mache ich Aufnahmen für einen Podcast?
  15. Wie komme ich an Musik und Samples für meinen Podcast?
  16. Wie werden die einzelnen Podcast-Elemente zusammengesetzt?
  17. Wie bearbeite ich Aufnahmen mit Audacity?
  18. Wie mache ich Video-Aufnahmen?
  19. Welche Einstellungsgrößen & Kameraperspektiven sollte ich verwenden?
  20. Wie filme ich O-Töne?
  21. Wie bereite ich die Video-Montage vor?
  22. Wie produziere ich das fertige Video mit PowerDirector?